Das alte Schulhaus in Tauernfeld
(bei Deining, Landkreis Neumarkt/OPf)

Das alte Schulhaus in Tauernfeld wurde 1847 erbaut.

Der kgl. Bauassistent Netter beschreibt das Gebäude so:

"Die Lage und Beschaffenheit fraglichen Gebäudes anbelangend, wird im Voraus schon bemerkt, dass dieselbe durchaus eine ungünstige ist, weil tief liegend, der Baugrund lehmig und nass ist, nicht frei, von Gebäuden und Brunnen umgeben, und sich an der Nord- und Westseite ein Graben mit ständig laufendem Wasser befindet.
Außerdem ist die Einteilung eine ganz ungeschickte und verfehlte, indem an der Nordwestseite das Wohnzimmer, an der südlichen freien Seite die Küche und der Abtritt sich befindet."

Das Gebäude wurde bis 1929 als Schulhaus benützt. Es wurde dann, nach Fertigstellung des neuen Schulhauses,  an den Nachbarn , Herrn Meier, verkauft und 1971 abgebrochen.